2. Cuprunde | Mäuse zu Gast in Obersiggenthal

Eingestimmt auf eine kleine Pause von dem ganzen Fussballrummel stand am vergangenen Sonntag das Cupspiel gegen den 3. Ligisten Obersiggenthal an. Zu Beginn noch als Freunde deklariert stellte sich schnell klar, dass die Obersiggenthaler höchstens Kollegen sind. Nun zum Spielgeschehen…

Das Heimteam nahm schnell eine aggressive Spielweise an, die Mäuse vermochten es nicht diese anzunehmen und wurden dreimal innert Kürze ausgekontert. Bereits nach 5 Minuten lagen die Brugger 3:0 zurück. Danach konnten die Mäuse das Spiel neutralisieren, jedoch vor dem gegnerischen Tor keine grossen Chancen kreieren und so ging es in die erste Pause.

Die Antwort auf das erste Drittel gefordert von Spielertrainer Luca Affolter wurde auch gleich umgesetzt. Nach eineinhalb gespielten Minuten zappelte der Ball in den Maschen für einmal nicht im Tor der Brugger. Marco Zehnder erzielte das Tor auf Zuspiel von David Stalder. Rund zwei Minuten später war es dasselbe Duo, welches auf 3:2 verkürzen konnte. Mit dieser Antwort haben die Siggis nicht gerechnet und so sah sich Ihr Trainer gezwungen sein Timeout zu nehmen. Dies brachte die Brugger aber nicht aus dem Konzept in der 26. Minute war es dann Luca Affolter welcher den Ball aus der Distanz ins gegnerische Tor zwirbelte. Nach 32 gespielten Minuten kam unser Heimweh Büdner Martin Meuli an den Ball welcher die Brugger erstmals zur Führung schoss. Leider konnte die Führung nicht in die Pause genommen werden und so trafen die Obersiggenthaler eine Minute vor Drittelsende noch zum Ausgleich. In der selben Minute stürmte Luca Affolter wie von einer Tarantel gestochen auf einen gegen Spieler los und buxierte diesen in die Bande, dafür musste er zwei Minuten auf die Strafbank.

Nach dem Pausentee hatten die Brugger noch eine Unterzahlsituation zu überstehen, welche die Boxplay Linie mit Bravour überstand. Kaum von der Strafbank zurück zirkelte Luca Affolter den Ball zur 5:4 auf Zuspiel von Marco Zehnder in die Maschen. Nach einem Foul der Obersiggenthaler übernahmen die Emotionen das Zepter dafür gab es eine 2 Minutenstrafe für die Siggis. Leider konnten die Powermäuse das Geschenk nicht in etwas Zählbares ummünzen. Nach einer andauernden Druckphase trafen die Obersiggenthaler in der 56. Minute erneut zum Ausgleich. Luca Affolter sah sich gezwungen sein Timeout zu nehmen, die Message war klar - die Entscheidung muss her. In der 58. Spielminute lunzte Severin Herrigel den Ball hinter die Linie, sehenswert vorbereitet von David Stalder. Danach rennten die Siggis noch ohne Torhüter an, doch die Brugger konnten die 6:5 Führung über die Zeit bringen.


Fazit zum Spiel
Mäuse sind eine Runde weiter ohne dabei zu glänzen, in diesem Sinne mit leicht ironischen Unterton PMB Cupfinal.

Kader: Strub, Baur, Clerc, Fischer, Herrigel C., Herrigel S.,Humbel, Hunziker, Jacquat, Keller, Leu, Meuli, Schneider, Stalder D., Stalder R., Tuchschmid, Zehnder

Kategorie auswählen

TOP