Herren 1 | Hälfte der Saison vorbei

Ein 14-Mann kleines Kader der ersten Mannschaft begab sich am vergangen Samstag ins weitentfernte Langenthal. Für die Mäuse war klar in diesem Spiel müssen drei Punkte her um weiterhin vorne mit dabei zu bleiben und genauso gestalteten die Mäuse das Spiel von Beginn weg.

Nach 32 Sekunden zappelte schon der erste Abschluss von Luca Affolter in den Maschen von Langenthal. Danach dominierten die Mäuse weiter, doch vermochten Ihre Chancen nicht in Tore um zu münzen. In der 10. Minute konnten die Brugger durch David Stalder dann doch noch nachdoppeln und kurz darauf folgte das 3:0. Kurz vor der Pause gelang den Langenthaler noch der 1:3 Anschlusstreffer. Und somit ging es bereits zum ersten Pausentee.

Nach nur 35 Sekunden  wieder Anpfiff lag der Ball schon wieder in den Maschen von Langenthal, Martin Meuli sorgte für das 4:1 für Brugg. In der 27. Minute erzielte Oliver Füglister auf Pass von Tobias Schneider sogar das 5:1. Doch wer zu diesem Zeitpunkt dachte das Spiel sei gelaufen, irrte sich. Nach dem Timeout seitens Langenthal schlichen sich in der Defensive der Mäuse dumme Fehler ein. Innert vier Minuten erzielte Langenthal 3 Tore und kam wieder auf 4:5 heran. Die letzten 6 Minuten des Spiels waren extrem hastig und es hätte auf beiden Seiten einschlagen können. Damit endetet auch das zweite Drittel.

Weiterlesen...

Bericht U21 | Sie Herr Trainer, was isch Schapisä?

Unihockey am Sonntag macht Spass und gibt gute Laune. So kommt es, dass sich 20 bis auf die Haarspitzen motivierte und gelierte Mäuse in der Mülimatt einfanden. Schnell machte man sich auf den Weg nach Meilen. Vor der Abfahrt durfte sich das Trainerduo noch mit einem Herrn aus einer anderen Sportart unterhalten. Der Herr des Vereins „dein Freund und Helfer“, wünschte viel Erfolg und eine angenehme Reise. Randnotiz: Vor der Mülimatt parkieren wird neuerdings teuer!

Im ersten Spiel des Tages stand man dem UHC Elch W.- B. gegenüber. Das Spiel entwickelte sich zu einem ständigen Hin und Her. Zur Pause führten die Mäuse mit 1:0 durch einen Treffer von Tu – Chi. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Tu – Chi, mit seinem zweiten persönlichen Treffer, stellte das Score auf 2:0 ehe man kurz vor Schluss den Anschlusstreffer hinnehmen musste. Den Ein-Tore-Vorsprung zitterte man schlussendlich über die Zeit.

Weiterlesen...

Herren 1 siegt in Bremgarten oder ... „Ja er esch eus“

Es war schon wieder Derbyzeit. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison ging es um die Vorherrschaft im Kanton der Autobahnen und Atomkraftwerke. Bis anhin hielten sich die Mäuse in den Derby’s schadlos und die Kantonskarte in der Gardrobe ist bereits zu zwei/drittel schwarz-weiss eingefärbt. Nun ging es also ins geschichtsträchtigste Kantonsduell gegen die vereinten Südostaargauer.

Wer die Kaderliste der Mäuse studierte entdeckte darauf eine komplett veränderte Mannschaft. Aufgrund eines Helferfestes in einem kleinen Tal zwischen Brugg und Baden bestand die Mannschaft der Brugger am Montag vor dem Spiel noch aus genau 8 Spielern.

Weiterlesen...

Drei Punkte gegen Schüpbach und 2. Tabellenrang

Am Samstag war Schüpbach II zu Gast in der heimischen Mülimatt in Windisch. Beide Teams hatten 15 Punkte auf dem Konto, die Gäste wiesen jedoch ein besseres Torverhältnis auf. Dies sollte sich aber alles ändern.

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel (1:1) fanden sich die beiden Teams nach der Pause wieder auf dem Feld ein. Bereits nach kurzer Zeit musste erneut ein Schüpbacher auf der Strafbank Platz nehmen. Des Einen Glück ist des Anderen Leid – so konnte D. Stalder nach einem verfehlten Schuss Füglisters nur noch einschieben.

Weiterlesen...

Derby gegen Baden-Birmenstorf: ,,Im Aargau sind numme d, Müüs dihei’’

Derbytime im Sportausbildungszentrum Mülimatt: Aufsteiger Baden-Birmenstorf war erstmals zu Gast. Bei mehr als 90 Zuschauern nutzten auch etliche Badener Fans den kurzen Anfahrtsweg in das nahegelegene Windisch um sich das Spiel anzuschauen.

Für die Mäuse lief es von Beginn weg glatt. Bereits in der vierten Minute konnten die Mäuse durch Tobias Schneider, auf Zuspiel von Sämmi Berner, in Führung gehen. Doch nach 11 Minuten zappelte es auch hinter Torwart Frunz das erste Mal und Baden glich den Spielstand wieder aus. In der 15. Minute fasste sich Berner ans Herz und anstatt aufzulegen schloss er einen sehenswerten Einzellauf gekonnt ab und brachte das Heimteam damit wieder mit 2:1 in Führung.

Weiterlesen...

Kategorie auswählen

TOP