Herren 1 | Indianer auf Mäusejagd

Am vergangenen Sonntagabend luden die Mäuse aus Brugg zu später Stunde zum Abschluss des Wochenendes die Indianer von Schwarzenbach zum Duell. Manch einer dachte wohl, die nachtaktiven Mäuse wollten sich mit dieser späten Anspielzeit einen Vorteil gegen die Indianer verschaffen. Der Start in die Partie gestaltete sich dann auch relativ ausgeglichen. Die Mäuse konnten die Indianer relativ gut auf Distanz halten und erarbeiteten sich einige Chancen. Es schien fast so, als hätten die Brugger tatsächlich ihre Lehren aus den vergangenen Spielen, in welchen sie allesamt den Start etwas verschlafen hatten, gezogen. Ein etwas glücklich zwischen zwei Brugger Verteidigern hindurch gespielter Pass auf die mutterseelenalleine vor Torhüter Jäggi auftauchende schwarzenbacher Nr.9 setzte dem Abtasten der beiden Mannschaften in der 6. Minute aber jäh ein Ende. In der 13. Minute zappelte ein weiterer Indianerpfeil in den Maschen des Brugger Tors. Nach einem schnell vorgetragenen Konter konnten die Hausherrens aber in der 14. Minute auf 1:2 verkürzen. Nur eine Minute später stellten die Gäste die 2-Toreführung aber wieder her. Bei diesem Stand blieb es auch bis zur ersten Pause.

Weiterlesen...

Herren 1 | 5. Spieltag | Mäuse im Tiefschlaf

Nach einem überraschend guten Start in die Saison hatten die jungen Mäuse diesen Samstag die Möglichkeit mit einem Sieg weiter an die Spitze vorzudringen.
Dementsprechend gross war die Vorfreude auf das Spiel. Von Trainer Affolter wurde in der Matchvorbereitung voller Einsatz von der ersten Minute an gefordert. Die Realität sah dann anders aus. Wie schon bei einigen Spielen zuvor, missen die Mäuse im 1. Drittel Fokus, Aggressivität und Feuer, was zu einem frühen Rückstand führte. Wer nun denkt, dass die Mäuse nach diesem Fehlstart aus ihrem schläfrigen Zustand aufwachen, der täuscht sich. Auch die zweiten 10 Minuten des ersten Drittels sind fest in der Hand der Gäste aus Burgdorf und so kann man von Glück sprechen, dass das Heimteam nur einen weiteren Treffer kassierte und mit einem Resultat von 0:2 in die Garderobe der Mülimatt verschwand.

Weiterlesen...

Spielbericht U21 | Spieltag im Tessin

… und der ganze Bus muss Pipi (Libero 5)

Der Sommer neigt sich dem Ende, die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken in den Keller. Um noch einmal ein wenig Sommer zu tanken, begeben sich zurzeit viele Deutschschweizer in die Sonnenstube der Schweiz, auch bekannt unter dem Namen Tessin. Viele Menschen scheuen keinen Aufwand um ein Wochenende in dieser Region zu erleben. Die Jungmäuse kamen durch Swissunihockey unverhofft zu einem solchen Tagesausflug. Die Freude war natürlich bei allen Beteiligten riesig, vergleichbar mit einem Sechser im Lotto.

Mit zwei Kleinbussen ging es ab nach Mendrisio. Den Organisatoren dieser Kleinbusse soll an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön ausgesprochen werden. Der eine «Luki» war bereits am Morgen saugut drauf und lies mit «Jan Pädde» die Mucke laufen. Vergessene Top-Hits wie «Moskau» von Dschingis Khan, «I’ve been looking for freedom» von Baywatchstar David Hasselhoff, «Trompeten von Mexiko» von Helge Schneider oder Miley Cyrus’s Hit «Who owns my heart» dröhnten durch die Boxen von Wagen Nummer 1.

Weiterlesen...

Herren 1 | 3. Spieltag gegen Biel-Seeland

Ein (Theater-) Spiel in 3 Akten

Prolog

Die Mäuse-Truppe traf sich letzten Sonntagabend wie gewohnt bei Heimspielen knapp 2 Stunden im heimischen Mäuseloch „Mülimatt“. Die zehn Bieler Feldspieler sind fast gleichzeitig mit dem Heimteam eingetroffen.

Weiterlesen...

Herren 1 ohne Glanz im Emmental

Diesen Samstag lud der UHT Schüpbach den Gegner aus Brugg um 17 Uhr zum 2.-Liga-Duell. 17 Uhr - für ein Auswärtsspiel bei Schüpbach eine ungewöhnliche Zeit, waren doch die Spiele in der Vergangenheit meist in den frühen Morgenstunden angesetzt. Die Spielzeit hatte aber den Vorteil, dass sich die Brugger vor der Halle einen Eindruck von einer traditionellen Emmentaler Hochzeit verschaffen konnten. 
 
Auf dem Feld hatte man aber das Gefühl, dass der eine oder andere der Brugger Akteure in Gedanken noch bei den schönen Brautjungfern weilte, und so zappelte der Ball schon nach gut 5 gespielten Minuten zum ersten Mal hinter Torhüter Jäggi im Netz. So weit so gut, ist ja noch nichts passiert, dachte sich wohl so mancher Brugger. Aber falsch gedacht: in der 10. Minute erwischten die Hausherren die Brugger Abwehr ein weiteres Mal auf dem falschen Fuss. Auf eine Reaktion der Mäuse wartete man aber leider weiter vergebens, ja man hatte sogar den Eindruck, sie wollten sich am liebsten in ihr Mauseloch zurück ziehen. Die Herren in den gelben Trikots liessen sich folglich nicht zwei mal bitten und erhöhten mit einem Doppelschlag in der 14. und 15. Minute auf 4:0. Auweia, zeichnete sich da gar eine Kanterniederlage der Brugger ab? Nein, so schnell gaben sich die Brugger noch nicht geschlagen und so war es Nick Baur, der mit seinem Treffer zum 4:1 in der 19. Minute noch einmal Hoffnung aufkommen liess. Bei diesem Resultat blieb es auch bis zum ersten Pausenpfiff.

Weiterlesen...

Kategorie auswählen

TOP